Spinale Dysraphie oder eine Spina bifida ist eine angeborene Fehlbildung der knöchernen Wirbelsäule und des Rückenmarks, die abhängig von der räumlichen und zeitlichen embryonalen Entwicklung offen oder geschlossen sein kann und meist im unteren Bereich der Wirbelsäule auftritt. Der Begriff bedeutet „Spaltwirbel“, umgangssprachlich werden solche Fehlbildungen auch „ offener Rücken“ genannt. Spina bifida treten in unterschiedlichen Formen auf, die sich in Schweregrad und Auswirkung teilweise stark unterscheiden. Insgesamt ist ca. eines von 2.000 Neugeborenen betroffen.

Tethered Cord heißt übersetzt „angeheftetes Rückenmark“ und ist ein Oberbegriff für alle Krankheitsformen, bei denen das Rückenmark mit seinen Hüllen oder mit Gewebe der Umgebung verwachsen ist. Wenn du betroffen bist, kann es zu Problemen in deiner Wachstumsphase kommen, sodass du neurologische Symptome entwickelst. Es wird zwischen dem primärem und dem sekundärem Tethered Cord Syndrom unterschieden. Das Primäre Tethered Cord Syndrom ist eine angeborene Fixierung des Rückenmarks. Das Sekundäre Tethered Cord Syndrom kann nach Operationen auftreten, weil das Rückenmark wegen Verwachsungen nach Verletzungen fixiert ist. Beide Formen des Tethered Cord Syndroms werden routinemäßig und häufig in unserer kinderneurochirurgischen Abteilung behandelt.

 

 

Behandlung

Offene Fehlbildungen werden häufig direkt nach der Geburt erkannt und behandelt. Hierzu zählen unter anderem auch Myelomeningocelen, also der Zustand, dass das Rückenmarksgewebe inklusive seiner Umhüllungen bei Geburt an der Körperoberfläche offen liegt. Für den Verschluss der Öffnung ist eine Operation notwendig.

Geschlossene oder okkulte spinale Dysraphien sind häufig mit spezifischen Hautveränderungen am Rücken verbunden, z.B. einer asymmetrischen Glutealspalte, Hämangiomen, vermehrtes untypisches Haarwachstum, Hautkrater, etc. Die Erkennung dieser Hautveränderungen ist leider nicht immer einfach, weshalb unsere Kinderneurochirurgen häufig eine MRT Untersuchung zur weiteren Diagnostik und Zuordnung nutzen.

Die meisten Dysraphien werden frühzeitig operativ versorgt, bevor sich ein Tethered Cord Syndrom klinisch äußert und neurogene Störungen wie z.B. eine Blasenentleerungsstörung oder Fußfehlstellungen nicht mehr umkehrbar sind.

Als spezialisierte Kinderneurochirurgen beraten wir gerne bei jedwedem Verdacht auf eine spinale Dysraphie oder ein Tethered Cord Syndrom. Falls eine weiterführende Diagnostik z.B. mit einer MRT Untersuchung sinnvoll ist, bieten wir auch gerne an, die Anmeldung hierfür zu organisieren. Wir freuen uns Dich und Deine Eltern bei uns in der Kinderneurochirurgischen Sprechstunde im Altonaer Kinderkrankenhaus kennenzulernen.

Kontakt und Sprechstunde

Liebe Eltern,

in Sonderfällen können wir auch Termine außerhalb unserer Sprechstundenzeiten vereinbaren. Bitte kontaktieren Sie Frau Kreft (Sekretariat Kinderneurochirurgie) für Terminabsprachen telefonisch: 040 88908 704 oder 040 88908 222.
Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular und bringen Sie eine Ein- bzw. Überweisung zum Termin mit.

 

  • MO
  • DI
  • MI
    09:00 - 16:00
  • DO
  • FR
    09:00 - 13:00
  • SA
  • SO

Socials

Besuche uns auf Facebook, Instagram oder Youtube! Erfahre immer zuerst, was es Neues gibt im AKK - hier findest Du Ansprechpartner, Veranstaltungen und on top gibt es Medizin ganz einfach erklärt.
nach oben