Die Kinderintensivstation im Altonaer Kinderkrankenhaus

Auf unserer Kinderintensivstation mit 14 Betten behandeln wir Kinder und Jugendliche aller Altersstufen – pro Jahr sind das über 700. Unser Behandlungsteam besteht aus einem ärztlichen Schichtdienst und Pflegekräften, die speziell für Kinderintensivpflege ausgebildet sind. Das bedeutet, dass rund um die Uhr Experten für Dich und Deine Eltern da sind.

Ein Aufenthalt auf der Intensivstation ist immer dann nötig, wenn lebenswichtige Funktionen des Körpers gefährdet, geschwächt oder gestört sind. Das kann zum Beispiel sein, wenn Du einen Unfall hattest oder unter einer dauerhaften (chronischen) Erkrankung leidest und diese sich verschlechtert. Auch nach größeren Operationen kümmern wir uns auf der Intensivstation um Dich – denn im Anschluss an so einen Eingriff ist oft für mehrere Stunden oder Tage eine besondere Behandlung und Überwachung notwendig.

Hier haben wir Dir noch einmal zusammengestellt, wann wir Dich auf unserer Intensivstation behandeln:

  • Nach einer größeren Operation betreuen wir Dich zunächst auf unserer Intensivstation – „postoperative intensivmedizinische Behandlung“ nennen wir das. Hierbei arbeiten wir eng mit der Kinderchirurgie, der Kinderorthopädie, der Kinderneurochirurgie und der Kindertraumatologie zusammen.
  • Auch wenn Du einen schweren Unfall hattest, behandeln wir Dich auf unserer Intensivstation.
  • Gemeinsam mit unserer Pädiatrie kümmern wir uns um Dich, wenn Du eine schwere Lungenerkrankung hast.
  • Wir behandeln lebensbedrohliche Infektionen wie Sepsis („Blutvergiftung“), Meningitis (Hirnhautentzündung) oder Pneumonie (Lungenentzündung).
  • Wir führen neurologische Intensivtherapien durch – betreuen Dich also intensivmedizinisch, wenn Du an einer Erkrankung des Nervensystems leidest.
  • Wir sind außerdem spezialisiert auf die Langzeitbeatmung von Kindern, die eine angeborene Muskelerkrankung oder eine angeborene Erkrankung des Nervensystems haben. Weitere Informationen hierzu findest Du auch auf der Seite unseres Lufthafens.

Während Du bei uns auf der Intensivstation betreut wirst, sind uns einige Aspekte besonders wichtig:

  • Wenn Du Schmerzen hast, behandeln wir diese konsequent. Gemeinsam mit der Anästhesie bieten wir ein vielschichtiges Konzept an, um Schmerzen bestmöglich zu behandeln. Dazu gehört auch eine Schmerzpumpe, über die Du Dir selbst Schmerzmittel verabreichen kannst – näheres dazu findest Du auf der Seite der Anästhesie.
  • Wir berücksichtigen die besonderen Anforderungen Deiner Erkrankung  – zum Beispiel erhältst Du direkt bei uns auf Station Physiotherapie.
  • Weil ein Aufenthalt auf einer Intensivstation oft auch eine Belastung für die Seele ist, betreuen wir Patienten und Eltern gemeinsam mit der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychosomatik.
  • Wir arbeiten eng mit allen Fachabteilungen unseres Krankenhauses zusammen.
  •  Wir beziehen Deine Eltern so eng wie möglich in Deine Pflege und Betreuung ein.

Liebe Eltern,

wenn Ihr Kind bei uns auf der Intensivstation liegt, ist das für Sie eine schwierige Zeit. Das unbekannte Umfeld der Intensivstation und die zahlreichen medizinischen Geräte können zusätzliche Unsicherheiten auslösen. Unser Ziel ist es, Sie jederzeit so eng wie möglich in die Betreuung einzubinden, damit Sie auch während des Aufenthaltes auf der Intensivstation für Ihr Kind da sein können. Wenn Sie Fragen haben oder unsicher sind, können Sie sich zu jeder Zeit gerne an unsere Pflegekräfte oder die diensthabenden Ärzte wenden.

Sozialmedizinische Nachsorge – Leuchtturm Hamburg e.V.

Liebe Eltern,
die Geburt eines frühgeborenen oder kranken Kindes, eine chronische Erkrankung oder ein schwerer Unfall können das Leben Ihrer Familie nachhaltig verändern. Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus ergibt sich häufig eine Versorgunglücke – den Alltag zu bewältigen, ist ohne Hilfe und Unterstützung oft kaum möglich. Das gilt insbesondere, wenn die Kinder eine spezielle Betreuung über den Klinikaufenthalt hinaus benötigen. Neben den Sorgen um das eigene Kind stellen ggf. auch soziale und finanzielle Probleme eine zusätzliche Herausforderung dar. Wenn Ihre Familie von einer solchen Situation betroffen ist, möchten wir Sie unterstützen, Sie anleiten und Ihnen beratend und motivierend zur Seite stehen.

Unser multiprofessionelles Team von Leuchtturm Hamburg e.V. besteht aus Ärzten, Familien-, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegenden, Psychologin und Sozialarbeiterin. Wir informieren, beraten und begleiten Sie in der Klinik und zu Hause.

Hier geht es direkt zur Website unseres Vereins.

Führungskonzept auf unseren Stationen

Das Altonaer Kinderkrankenhaus setzt bei der Organisation der Stationen auf ein berufsgruppenübergreifendes Führungskonzept: Jede Station hat ein Tandem-Team, bestehend aus zuständigem Oberarzt und Stationsleitung, um die Verzahnung  zwischen Medizin und Pflege zu gewährleisten.

Tandemteam Intensivstation

  •  Susanne Schulz

    Pflegerische Stationsleitung Kinderintensiv
    Susanne Schulz
    Tel.: 040 88908 334

  • Neonatologie, Kinderkardiologie Thomas Maiberger

    Leitender Oberarzt Intensivmedizin
    Neonatologie, Kinderkardiologie
    Thomas Maiberger
    Tel.: 040 88908 434

Socials

Besuche uns auf Facebook oder Youtube! Erfahre immer zuerst, was es Neues gibt im AKK - hier findest Du Ansprechpartner, Veranstaltungen und on top gibt es Medizin ganz einfach erklärt.
nach oben