Patienten & Besucher

Liebe Eltern,
aufgrund der massiv steigenden Zahlen mussten wir leider die Besuchsregeln anpassen. Bitte haben Sie Verständnis, dass ab dem 26.10.2020 pro Patient in unseren Ambulanzen und auf den Stationen nur noch ein Elternteil als Begleitung dabei sein darf. Das bedeutet ein Zutrittsverbot für eine zweite Begleit- oder Besuchsperson im in den Gebäuden des AKK, dies schließt auch den Eingangsbereich ein. Im Außenbereich ist es möglich, dass ein zweites Elternteil zu Besuch kommt. Es gelten die Hygieneregeln. Ausnahmen sind Aufklärungsgespräche durch Fachabteilungen und Anästhesie im Zusammenhang mit einer Operation oder Untersuchung sowie dringend erforderliche Dolmetscher. Auch bei dringender medizinischer Notwendigkeit (insbesondere Gespräch zur Eröffnung einer lebensverändernden Diagnose, medizinisch notwendige Schulungsmaßnahmen für die häusliche Behandlung) darf ein zweites Elternteil das AKK betreten. Die Entscheidung über diesbezügliche Ausnahmen trifft die ärztliche Leitung. Ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz muss von allen Patienten ab 6 Jahren und allen Besuchern und Begleitpersonen zu jedem Zeitpunkt in den Gebäuden des AKK getragen werden.

Für die Stationen gelten ab dem 26.10.2020 für die Stationen im Altonaer Kinderkrankenhaus folgende Regeln:
Stationäre Kinder mit einer Begleitperson (Mutter oder Vater) für den gesamten Aufenthalt:

  • Keine weitere Besuchsperson ist zur Zeit in den Gebäuden des AKK erlaubt.
  • Im Außenbereich ist es möglich, dass ein zweites Elternteil zu Besuch kommt.
  • Die Begleitperson muss selber symptomfrei sein (kein Husten, kein Fieber) und darf in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu COVID-19 Patienten gehabt haben.
  • Jede Begleitperson muss einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen. Bitte planen Sie dies bei mehrtägigen Aufenthalten im Vorwege ein.
  • Die Begleitperson bleibt beim Kind, beim Verlassen der Station ist eine Abmeldung beim Pflegepersonal erforderlich.
  • Bitte halten Sie die Aufenthalte auf dem Flur so kurz wie möglich.
  • Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen (Spielebereich o.ä.) ist zur Zeit leider nicht möglich.

Stationäre Kinder oder Jugendliche ohne Begleitperson:

  • Bei der Aufnahme erfolgt die Festlegung einer sorgeberechtigten Person (Mutter oder Vater).
  • Die Bezugsperson muss selber symptomfrei sein (kein Husten, kein Fieber) und darf in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu COVID-19 Patienten gehabt haben.
  • Nur diese eine, namentlich benannte Person hat Besuchsrecht für den gesamten Aufenthalt des Patienten auf der Station.
  • Die Bezugsperson muss einen offiziellen negativen Test oder Schnelltest (Apotheke oder Testzentrum) vorlegen. Alternativ reicht im diesem Zusammenhang auch der Nachweis über den Genesenen- bzw. vollständig Geimpften-Status. Die Registrierung erfolgt direkt vor der jeweiligen Stationstür.
  • Der Besucher trägt ebenfalls einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz.
  • Bitte halten Sie die Aufenthalte auf dem Flur so kurz wie möglich.
  • Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen (Spielebereich o.ä.) ist zur Zeit leider nicht möglich.

Neugeborene im Perinatalzentrum, Patienten der Intensivstation:
-  Das Besuchsrecht hat entweder die Mutter oder der Vater (wenn symptomfrei und kein Kontakt zu COVID-19 Patienten) für den gesamten Aufenthalt des Patienten. Ansonsten gilt strikt kein Besuch!
-  Bitte halten Sie die Aufenthalte auf dem Flur so kurz wie möglich.
-  Nach Möglichkeit keine zeitgleiche Nutzung von Gemeinschaftsräumen (Stillzimmer)
-  Zuhause: alle Sozialkontakte auf das geringste mögliche Maß reduzieren

Am Tag der Aufnahme von Patienten und Begleitpersonen werden Schnelltestungen durchgeführt. Ergebnisse von Schnelltestungen, die nicht im AKK vorgenommen wurden, sind leider nicht ausreichend. Ein erneuter Test im AKK ist daher erforderlich. Wir danken für Ihr Verständnis!

Darüber hinaus weisen wir verstärkt auf die geltenden Hygienemaßnahmen hin: Häufiges Händewaschen und Händedesinfektion sind unbedingt einzuhalten!

Direkt in der großen Empfangshalle des Haupteingangs des AKK befindet sich unsere Patientenaufnahme. Bei der Ankunft im Altonaer Kinderkrankenhaus meldest Du Dich mit Deinen Eltern am besten zuerst bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Aufnahme.

Wenn Du vorab über Deine Eltern bereits einen Termin für eine stationäre Aufnahme oder für eine ambulante Operation vereinbart hast, so wirst Du direkt von den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Servicepoints und der Patientenaufnahme im Erdgeschoss des Neubaus darüber informiert, wie Du zu der entsprechenden Station gelangst.

Wenn Ihr mit einer Noterkrankung kommt, so erhältst Du zunächst eine Aufnahmeuntersuchung durch einen Arzt oder eine Ärztin. Wird bei dieser Untersuchung festgestellt, dass eine stationäre Behandlung im Krankenhaus notwendig ist, Du also im AKK bleiben musst, so wirst Du zusammen mit Deinen Eltern von der Aufnahmeschwester auf die entsprechende Station begleitet. Eine weitere Schwester wird Dich mit Deiner Mama oder Deinem Papa auf der Station aufnehmen. Hier erhaltet Ihr ein Faltblatt, das euch über alle wichtigen Fragen informiert. Teilt bitte der Schwester mit, ob du alleine oder mit einem Elternteil auf Station bleiben wirst (siehe auch Elternmitaufnahme).

Wichtige Informationen

Sprechstunden und Ambulanzen

Socials

Besuche uns auf Facebook, Instagram oder Youtube! Erfahre immer zuerst, was es Neues gibt im AKK - hier findest Du Ansprechpartner, Veranstaltungen und on top gibt es Medizin ganz einfach erklärt.
nach oben