Tagesklinik mit psychosomatischem Schwerpunkt

Die Abteilung für Kinder- und Jugendpsychosomatik des Altonaer Kinderkrankenhauses bietet Familien mit Säuglingen, Kleinkindern und Kindern im Schulalter die Möglichkeit einer tagesklinischen Behandlung. Hier erfährst Du, wie Du Dir eine tagesklinische Behandlung vorstellen kannst.

In der Tagesklinik erfolgt eine Aufteilung: In einer Gruppe behandeln wir vornehmlich Säuglinge und Kleinkinder in Begleitung einer Bezugsperson, in einer weiteren Gruppe behandeln wir Schulkinder im Alter von 6 bis 13 Jahren, die direkt von ihrer Heimatschule zu uns in die Tagesklinik kommen.

Wir arbeiten teilstationär – das bedeutet, dass Du als Patient oder Patientin zwar viel Zeit bei uns verbringst, aber jeden Tag (von Montag bis Freitag) im Anschluss an die Behandlung, immer nach Hause zurückkehrst. Wenn Deine Eltern möchten, könntest du auch z.B. von einem Taxitransport direkt in der Schule abgeholt und zu uns gebracht und auch nach der Behandlung bei uns wieder von diesem zu Dir nach Hause gefahren werden. Als Schulkind besuchst Du während deiner Behandlung bei uns zum Beispiel auch weiter Deine reguläre Schule bis zur 3. oder 4. Schulstunde und kommst dann von dort direkt zu uns in die Tagesklinik. Deine Familie beziehen wir durch wöchentliche Eltern- bzw. Familiengespräche in Deine Behandlung ein. Auch findet einmal pro Woche eine Elterngruppe statt, an der immer ein Elternteil teilnimmt. Bei Säuglingen, Klein- und Vorschulkindern, die wir in der Regel vormittags betreuen, beziehen wir die Eltern unmittelbar in die Behandlung ein, sodass ein Elternteil durchgängig während der Behandlung dabei ist.

Behandlungsschwerpunkte

In unserer Tagesklinik behandeln wir unter anderem:

  • Fütterstörungen
  • Schlaf- und Regulationsstörungen
  • Bindungsstörungen
  • Schmerzstörungen
  • Somatoforme Störungen
  • Enuresis und Enkopresis
  • Emotionale Störungen des Kindesalters
  • Essstörungen
  • Depressive Episoden
  • Angststörungen
  • Elektiver Mutismus
  • Aufmerksamkeits- und Aktivitätsstörungen
  • Psychische Symptome bei chronischen körperlichen Erkrankungen

Unsere Therapieformen

  • Psychotherapeutische Einzel- und Gruppentherapie
  • 14-tägige Eltern- oder Familiengespräche
  • Elterngruppe
  • Therapeutisch begleitete Eltern-Kind-Interaktionszeiten
  • Kunsttherapie
  • Bewegungstherapie
  • Ergotherapie
  • Musiktherapie
  • Soziales Kompetenztraining
  • Erlernen von Entspannungsverfahren
  • Intensive Bezugspflegearbeit
  • Sozialpädagogische Beratung
  • Mitbehandlung durch unsere pädiatrischen Fachabteilungen bei körperlichen Erkrankungen
  • Beschulung in unserer Klinikschule
  • Physiotherapie
  • Ernährungsberatung
  • Spiel-, Sport- und Freizeitaktivitäten
     

Im Verlauf erarbeiten wir gemeinsam mit Dir und Deiner Familie auch einen konkreten Behandlungs- und Unterstützungsplan für die Zeit nach dem stationären Aufenthalt – denn das Fortbestehen der erarbeiteten Behandlungserfolge ist uns wichtig!

Anmeldung

Liebe Eltern, liebe Angehörige,

wenn Sie Ihr Kind bei uns für eine tagesklinische oder stationäre Behandlung anmelden möchten, würden wir Sie bitten, unseren Anmeldebogen auszufüllen und diesen mit allen erforderlichen Unterlagen bei uns einzureichen. Auf der ersten Seite des Anmeldebogens finden Sie auch nochmal alle Details zum Ablauf des Anmeldeprozesses.

Bei Fragen zur Behandlung bei uns, können Sie sich auch sehr gerne an unser Abteilungssekretariat unter der Telefonnummer 040 / 88908 - 270 wenden.

Anmeldebogen

Socials

Besuche uns auf Facebook, Instagram oder Youtube! Erfahre immer zuerst, was es Neues gibt im AKK - hier findest Du Ansprechpartner, Veranstaltungen und on top gibt es Medizin ganz einfach erklärt.
nach oben