In der Pädiatrie behandeln wir Kinder vom Neugeborenen bis zum Abschluss des Jugendalters.

Besondere Schwerpunkte unserer Abteilung sind Infektionskrankheiten, Lungenerkrankungen, Diabetes und endokrinologische Erkrankungen – also solche, die Dein Hormonsystem betreffen. Außerdem sind wir auf Magen-Darm Krankheiten, sowie auf neurologische Erkrankungen spezialisiert. Hinzu kommen immunologische (das Immunsystem betreffende) Krankheiten und Allergien.

Wenn Du stationär behandelt wirst, also bei uns in der Klinik übernachten musst, wirst Du auf einer unserer drei pädiatrischen Stationen untergebracht. Die Stationen verfügen jeweils über so genannte Mutter-Kind-Einheiten, so dass Deine Mutter oder Dein Vater Dich begleiten kann, so lange unsere räumlichen Möglichkeiten dies zulassen. Wenn Du sieben Jahre oder jünger bist, ist es üblich, dass wir ein Elternteil mit aufnehmen, bei besonderen Umständen ist dies auch bei älteren Kindern möglich.

Unsere Schwerpunkte

Pneumologie und Allergologie

Die Pneumologie beschäftigt sich mit Erkrankungen der Lunge (griechisch: pneumon). Dazu gehören auch Krankheitsbilder, die die Luftwege (Bronchien), das Mediastinumg (ein senkrecht verlaufender Gewebebereich in der Brusthöhle) und das Brustfell (Pleura; eine Art dünne Haut über den Lungen und innerhalb der Brusthöhle) betreffen.  Die Allergologie wiederum beschäftigt sich mit Entstehung, Verlauf und Behandlung von Allergien – also Überempfindlichkeitsreaktionen des Immunsystems auf normalerweise harmlose Umweltstoffe.
Unser Team aus spezialisierten Ärzten hilft Dir unter anderem bei folgenden pneumologischen oder allergologischen Erkrankungen:

  • Angeborene Fehlbildungen der Lunge
  • Asthma
  • Mukoviszidose
  • Akute Infektionen der Atemwege
  • Interstitielle Lungenerkrankung
  • Tuberkulose
  • Obstruktive Schlaf-Apnoe
  • Neurologische und muskuläre Erkrankungen mit Ateminsuffizienz
  • Nicht-invasive Beatmungstechniken
  • Nahrungsmittelallergien
  • Allergien gegen Insekten
  • Neurodermitis

 

 

Diabetologie

Diabetes wird umgangssprachlich auch Zuckerkrankheit genannt und bezeichnet eine Gruppe von Stoffwechselerkrankungen, bei denen der Blutzuckerspiegel erhöht ist: Bei einem gesunden Menschen produziert die Bauchspeicheldrüse so genanntes Insulin, mit dessen Hilfe der Zucker aus der Nahrung in den Körperzellen in Energie umgewandelt wird. Bei dem häufigsten Typ der Diabetes-Erkrankung (also der Typ, der meistens bei Kindern und Jugendlichen auftritt) wird kein oder nicht ausreichend Insulin produziert, so dass der Zucker aus der Nahrung im Blut verbleibt und sich dort immer mehr anreichert. Gleichzeitig muss der Körper andere Energiereserven aufbrauchen. Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen, müssen Diabetiker dem Körper künstlich Insulin geben, es zum Beispiel spritzen.
Wenn bei Dir eine Diabetes-Erkrankung vermutet oder schon sicher festgestellt wurde, findest Du in unserer Abteilung Hilfe und Unterstützung bei:

  • Erkennen des Diabetes (Manifestation)
  • Training bezüglich des Zuckergehaltes verschiedener Nahrungsmittel
  • Tipps zum Umgang mit verschiedenen Nahrungsmittel, sowie dem Umgang mit Insulin-Spritzen oder -Pumpen
  • Training („Schulung“) für jede denkbare Situation im Alltag


Endokrinologie

Die Endokrinologie ist ein Teilbereich der Medizin, der sich mit den Hormonen beschäftigt. Genauer gesagt geht es um die sogenannten endokrinen Drüsen, die Botenstoffe direkt ins Blut abgeben. Zu den endokrinen Drüsen gehören zum Beispiel Schilddrüse, Hirnanhangdrüse, Nebennieren und Keimdrüsen, aber auch die Organe, die für die Produktion der männlichen oder weiblichen Sexualhormone zuständig sind. Du siehst also: Hormone kommen fast überall im Körper vor und tragen sehr viel zur Entwicklung und zur Gesundheit bei. Endokrinologische Erkrankungen haben daher fast immer weitreichende Folgen.

In unserer Abteilung findest Du Unterstützung unter anderem bei folgenden endokrinologischen Erkrankungen:

  • Störungen der Geschlechtsdifferenzierung
  • Störungen des Wachstums (Kleinwuchs oder Großwuchs)
  • Störungen der Pubertätsentwicklung (verzögerte oder verfrühte sexuelle Reifung)
  • Hormonell verursachte Veränderungen des Körpergewichtes

Im Regelfall untersuchen wir Dich bei Verdacht auf eine endokrinologische Erkrankung zunächst ambulant; genaue Abklärungen und auch Behandlungen sind dann meist mit einem Aufenthalt hier in der Kinderklinik verbunden. Durch ein hauseigenes Labor sowie die enge Zusammenarbeit mit der Abteilung für Radiologie können wir alle erforderlichen Untersuchungen hier im Altonaer Kinderkrankenhaus durchführen.

Nephrologie

In der Kindernephrologie beschäftigen wir uns mit Erkrankungen der Niere (altgriechisch „Nephros“). Als gesunder Mensch hast Du zwei Nieren, die für die Entgiftung Deines Körpers zuständig sind: Sie reinigen das Blut und bilden den Urin, mit dem Abfallstoffe ausgeschieden werden. Die Nieren beeinflussen darüber hinaus den Flüssigkeitshaushalt Deines Körpers und auch den Blutdruck.

Auch Erkrankungen der ableitenden Harnwege – dazu gehören Harnleiter, Blase und Harnröhre – behandeln wir Dich in unserer Kindernephrologie.

Zu den Erkrankungen und Porblemen, die wir behandeln, gehören unter anderem:

  • Einnässen tags und / oder nachts (Enuresis)
  • Wiederkehrende oder chronische Harnwegsinfektionen (Blasen- und Nierenbeckenentzündungen)
  • Nierenfunktionsstörungen
  • Blasenfunktionsstörungen bei angeborenen oder erworbenen Querschnittslähmungen (Spina Bifida, MMC)
  • Auffälligkeiten beim Ultraschall der Harnwege
    • Erweitertes Nierenbecken oder Harnleiter
    • Zysten an den Nieren
    • Zu kleine Nieren
  • Auffälligkeiten bei der Urinuntersuchung
    • Blut im Urin (Hämaturie)
    • Eiweiss im Urin (Proteinurie)

Diese Erkrankungen sowie die Abläufe in unserer Tagesklinik stellen wir Dir auf der folgenden Seite etwas genauer vor.

Gastroenterologie

Die Bezeichnung Gastroenterologie setzt sich aus den griechischen Worten für Magen („gaster“) und Darm („enteron“) zusammen – und so kannst Du Dir sicher schon denken, dass wir uns in der Gastroenterologie um Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes kümmern. In unserer Abteilung findest Du also Hilfe bei zum Beispiel folgenden Erkrankungen:

  • Chronische Bauchschmerzen
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Chronische Durchfälle
  • Magenschmerzen, Refluxerkrankungen, Sodbrennen, Erbrechen, Schluckstörungen
  • Chronisch entzündlichen Darmerkrankungen
  • Blutungen des Magen-Darm-Trakts
  • Verdauungsstörungen
  • Unterernährung, z. B. bei Ernährungsschwierigkeiten
  • Ernährungstherapie bei schwerbehinderten Kindern (inkl. Anlage von gastrointestinalen Sonden)
  • Künstliche Ernährung bei Kindern und Jugendlichen mit chronischem Darmversagen
  • Planung von operativen Maßnahmen bei angeborenen Fehlbildungen des Magen–Darm-Trakts
  • Beratung bei Adipositas (gesundheits-gefährdendem Übergewicht)
Neuropädiatrie

In der Neuropädiatrie kümmern wir uns um Nervenerkrankungen bei Kindern und Jugendlichen. Dabei geht es um Erkrankungen des zentralen (Gehirn, Rückenmark) und peripheren Nervensystems, aber auch um muskuläre Erkrankungen. Zu den typischen Krankheitsbildern zählen zum Beispiel:

  • Epilepsie
  • Neuromuskuläre Erkrankungen
  • Entwicklungsretardierung / Entwicklungsverzögerung
  • Kopfschmerzen
  • Auffälligkeiten im Gangbild oder sonstigen Bewegungen
  • Multiple Sklerose oder andere entzündliche Erkrankungen des Gehirns

Neben diesen Schwerpunkten betreuen wir auch Patienten der Kinderchirurgie und der Psychosomatik konsiliarisch (beratend) und unterstützen die neurologische / orthopädische Rehabilitationsstation.


Glasknochen-Krankheit

Sprechstunden

Liebe Eltern,

für einen Termin in unseren Sprechstunden benötigen wir eine Überweisung durch einen Kinderarzt. Für Termine in der Tagesklinik brauchen wir die Bescheinigung für eine stationäre Einweisung durch Ihren behandelnden Kinderarzt.

Terminvergabe (soweit bei den jeweiligen Spezialsprechstunden nicht anders angegeben):
Tel.: 040 88908 701
Email: zentralambulanz2@kinderkrankenhaus.net

Privatsprechstunde Prof. Dr. Stock
  • MO
    14:00 - 16:00
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO

Diese Sprechstunde findet montags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr oder nach Absprache statt.

Für eine Terminvereinbarungen rufen Sie bitte unter dieser Nummer an: 040 88908 202

Pneumologie / Allergologie
  • MO
  • DI
    08:00 - 16:00
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO

Terminvereinbarung:

Telefon: 040 88908 701
Email: zentralambulanz2@kinderkrankenhaus.net

Schlaflabor
  • MO
  • DI
    14:30 - 16:00
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO

Terminvereinbarung: 040 88908 600

Interdisziplinäres Zentrum für Darm- und Ernährungsstörungen

Diese Sprechstunde findet täglich nach Absprache statt. Für eine Terminvereinbarungen rufen Sie bitte unter dieser Nummer an: 040 88908 728

Gemeinsame kinderchirurgische / kindergastroenterologische Sprechstunde

Diese Sprechstunde findet jeden ersten und dritten Montag im Monat statt. Für eine Terminvereinbarungen rufen Sie bitte unter dieser Nummer an: 040 88908 728

weitere Spezialsprechstunden

Diese Spezialsprechstunden finden täglich nach Absprache statt:

  • Tuberkulose, Nephrologie
  • Neuropädiatrie, Epilepsie, neuromuskuläre Erkrankungen
  • Ambulanz für Botulinumtoxintherapie
  • Osteogenesis imperfecta
  • Nachsorgeambulanz für ehemalige Frühgeborene

Ansprechpartner

  • Leitender Arzt Pädiatrie / Stellv. Ärztlicher Direktor
    Prof. Dr. med. Philippe Stock
    Tel.: 040 88908 201
    Fax: 040 88908 204

  • Unsere Oberärzte
  • Geschäftsführender Oberarzt
    Dr. med. Grischa Lischetzki
    Tel.: 040 88908 701
    Fax: 040 88908 724

  • Leitender Oberarzt, klinische Forschung
    Dr. med. Frank Ahrens
    Tel.: 040 88908 701
    Fax: 040 88908 714

  • Oberarzt
    Dr. med. Thomas Henne
    Tel.: 040 88908 701
    Fax: 040 88908 705

  • Oberarzt
    Dr. med. Ilker Akkurt
    Tel.: 040 88908 964
    Fax: 040 88908 705

  • Oberärztin
    Dr. med. Kristina Ungerath
    Tel.: 040 88908 723
    Fax: 040 88908 724

  • Oberarzt
    Dr. med. Benjamin Grolle
    Tel.: 040 88908 600
    Fax: 040 88908 611

  • Oberärztin
    Dr. med. Sarah Mueller-Stöver
    Tel.: 040 88908 600

  • Oberarzt
    Dr. med. Jan Heinemeyer
    Tel.: 040 88908 701
    Fax: 040 88908 724

  • Oberarzt
    Dr. med. Gunter Burmester
    Tel.: 040 88908 728
    Fax: 040 88908 350

  • Oberärztin
    Dr. med. Ulrike Menzel
    Tel.: 040 88908 959

Socials

Besuche uns auf Facebook, Google+ oder Youtube! Erfahre immer zuerst, was es Neues gibt im AKK - hier findest Du Ansprechpartner, Veranstaltungen und on top gibt es Medizin ganz einfach erklärt.
nach oben