Besuch

Liebe Kinder,

macht euch keine Sorgen, Mama und Papa dürfen euch immer besuchen kommen.

Nur wenn Oma, Opa, Tante, Onkel oder andere Familienmitglieder vorbeischauen wollen, ist das nicht rund um die Uhr möglich. Denn es gibt Ruhezeiten auf den Stationen, einmal zwischen 12 und 14 Uhr und dann wieder ab 19 Uhr. Eure Besucher dürfen sich gerne bei den Schwestern und Pflegern eurer Station anmelden, damit alle Bescheid wissen, dass Ihr gerade bestmöglich beschäftigt seid.

Liebe Eltern,

uns ist bewusst, dass der Besuch verwandter oder bekannter Personen Ihrem Kind eine Freude bereiten soll und das wollen wir auch gar nicht unterbinden. Aber bitte bedenken Sie, dass Ihr Kind krank ist und Ruhe benötigt, genau wie die Mitpatienten im Zimmer Ihres Kindes. Deshalb schlagen wir vor, dass nicht mehr als zwei Personen gleichzeitig (einschließlich der Eltern) das Kind besuchen. Bitte zeigen Sie sich auch verständnisvoll, wenn Sie das Zimmer vorübergehend verlassen müssen, weil eine Visite oder eine andere pflegerische Maßnahme beim Mitpatienten durchgeführt wird.

Selbstverständlich klärt unser/e Stationsarzt/ärztin Sie jederzeit über den Gesundheitszustand Ihres Kindes auf und informiert Sie über den weiteren Behandlungsverlauf.

Sobald Sie und ggf. Ihr Kind die Station wieder verlassen, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie das Pflegepersonal darüber in Kenntnis setzen. Sollten Sie das Zimmer ohne Ihr Kind verlassen wollen, schließen Sie das Bettgitter bitte sorgfältig und informieren Sie die Schwestern und Pfleger darüber.

Wir danken Ihnen und stellen sicher, dass Ihnen das Pflegepersonal der Station jederzeit für Rückfragen zur Verfügung steht.

Elternmitaufnahme

Liebe Eltern,

für uns steht das Wohl Ihres Kindes im Vordergrund. Dass Ihre Anwesenheit ganz oft dazu beiträgt, dass es unseren kleinen Patienten besser geht, ist uns bewusst. Deshalb besteht grundsätzlich die Möglichkeit, dass ein Elternteil für den Krankenhausaufenthalt Ihres Kindes im AKK aufgenommen wird. Somit können Sie Ihr Kind während der Krankenhausbehandlung begleiten und in dessen Nähe sein.

Oftmals werden die Kosten für die Elternmitaufnahme von der Krankenkasse übernommen. Generell kann jedes Kind bis zum 7. Lebensjahr von einem Elternteil begleitet werden, soweit die Räumlichkeiten dieses zulassen. Jenseits dieses Alters nehmen wir Eltern bei Vorliegen besonderer Umstände ebenfalls mit auf. Ist dies in Ihrem Fall möglich, so ist neben der Unterkunft auch die Verpflegung in der Cafeteria für Sie kostenlos. In der Regel können wir Sie auf allen Stationen, außer auf den Intensivstationen und der Interdisziplinären Säuglingsstation, zusammen mit Ihrem Kind unterbringen.

Zusätzlich können wir Ihnen auf unseren neonatologischen Intensivstationen komfortable 1-Bett-Zimmer in Mutter-Kind-Einheiten (Rooming-In-Zimmer) anbieten. Hierfür wird ein Zuschlag erhoben, der bei entsprechendem Versicherungsschutz durch die private Krankenversicherung bezahlt wird.

Ist die Unterbringung auf der jeweiligen Station aus Platz- oder medizinischen Gründen nicht möglich, so werden wir uns bemühen, Ihnen ein Zimmer bei unserem Kooperationspartner, dem Ronald McDonald Haus Hamburg Altona zur Verfügung zu stellen.

Ronald McDonald Haus mit Oase

Nähe hilft heilen - dabei unterstützt das Ronald McDonald Haus mit Oase am AKK

Manchmal werden die Tage lang und häufig sind sie richtig schwer. Damit Sie diese Emotionen und Gefühle nicht mit ins manchmal weit entfernte Zuhause mitnehmen müssen und immer in der Nähe Ihres Kindes sein können, stellt das Ronald McDonald Haus mit Oase am AKK ein perfektes Zuhause auf Zeit. Die integrierte Oase bietet unseren kleinen ambulanten Patienten und deren Angehörigen einen Rückzugsort – die Spielecke sorgt für eine schöne Ablenkung zwischen den Behandlungen. Eltern und Angehörige haben hier die Möglichkeit das kostenlose WLAN-Angebot zu nutzen, um zwischen den Terminen den Alltag zuhause nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Und wenn die Kleinen lieber Ihre Ruhe haben wollen, lädt eine große Sitzecke zum gemeinsamen Entspannen ein.
Diese Verbindung schafft einen offenen Raum für Begegnungen der Bewohner und Gäste.

Denn im ersten Obergeschoss über unserer Cafeteria kann das Ronald McDonald Haus Sie und Ihre Familie auf 750m² in 11 Apartments sowie großzügigen Gemeinschaftsräumen, wie Küche und Spielzimmer beherbergen. Die Apartments stehen für die Familien bereit, die während eines stationären Aufenthaltes auch nachts in der Nähe Ihres Kindes sein möchten. Voraussetzung für die Aufnahme in das Ronald McDonald Haus ist eine ärztliche Bescheinigung über die medizinische Notwendigkeit der Mitaufnahme eines Begleiters. Das klingt kompliziert, ist aber mit Hilfe der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vor Ort schnell und einfach umsetzbar.

Sowieso ist die Kommunikationen zwischen dem AKK, dem Ronald McDonald Haus und Ihnen bzw. Ihrem Kind ganz unkompliziert. Denn Sie werden jederzeit per Telefon auf dem aktuellen Stand gehalten – egal ob Sie Mama oder Papa eines ambulanten Patienten-Kindes sind oder stationär aufgenommen sind. Weitere Informationen finden Sie hier.

Schauen Sie gerne vorbei und überzeugen Sie sich selbst.

Umgebung des AKK

Mittendrin in Ottensen

Seit über 100 Jahren steht unser Altonaer Kinderkrankenhaus nun in der Bleickenallee (damals noch Treskowallee) im Herzen von Ottensen. Umgeben von viel grün ist es vom Klinikgelände aus nur einen Katzensprung bis zur Elbe oder ins belebte Kneipenviertel rund um die Ottenser Hauptstraße.

Bekannt als „Kleines Paris“ bietet der Stadtteil alles, was das Herz begehrt, Restaurants und Cafés, Kultur- und Sportangebote und eben ganz viel Zugang zur Natur - also tatsächlich ein optimaler Ort um wieder gesund zu werden.

Wenn Ihr Kind länger bei uns in Behandlung ist und Sie auch einmal das Gelände verlassen wollen, finden Sie hier ein paar Tipps:

In unserer Nähe

Einkaufen

Otto von Bahrenpark (Gasstraße)
Ottenser Hauptstraße

Shoppen

Ottenser Hauptstraße
Mercado Altona

Kultur

Altonaer Theater und Altonaer Museum
Altonale
Zeise Kino
Fabrik

Sport

Altona 93
Adolph-Jäger Kampfbahn

Natur

Rosengarten
Donnerspark
Elbstrand
Museumshafen Ovelgönne

Socials

Besuche uns auf Facebook, Google+ oder Youtube! Erfahre immer zuerst, was es Neues gibt im AKK - hier findest Du Ansprechpartner, Veranstaltungen und on top gibt es Medizin ganz einfach erklärt.
nach oben